Slide item 1

Herkunft

Die Rasse schwarzes Alentejano Schwein wird weltweit wegen ihrer authentischen Einzigartigkeit geschätzt.

Die Rasse schwarzes Alentejano Schwein wird weltweit wegen ihrer authentischen Einzigartigkeit geschätzt.Die Rasse schwarzes Alentejano Schwein stammt von den südlichen Wildschweinen (Sus Mediterraneus) ab, und zwar vom iberischen oder romanischen Stamm. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es auf der Iberischen Halbinsel zwei grosse Populationen an einheimischen Schweinen. Die Celtas (Kelten), die von nordischen Rassen abstammen, und die Iberischen, die von mediterranen Schweinen abstammen. Diese beiden Populationen waren nicht nur genetisch verschieden, sie lebten auch in sehr unterschiedlichen Lebensräumen. Die Celtas entwickelten sich im Nordwesten der Halbinsel, in den für die Atlantikküste typischen Wäldern mit mildem Klima, wo sie sich das ganze Jahr lang von Gras, Kräutern und Wurzeln ernährten, in Herbst und Winter noch zusätzlich von Früchten wie Kastanien. Im Gegensatz dazu lebten die Iberischen Schweine im Süden und Südwesten in mediterranem Buschland mit vielen Kork- und Steineichen und ihren Eicheln im Winter, wo es im Frühjahr reichlich Gras gab, doch im Sommer und am Herbstanfang kaum Nahrung. Aus diesen unterschiedlichen Lebensräumen gingen zwei sehr differenzierte Rassen hervor. Auch hat die ländliche Bevölkerung, die diese geografischen Regionen bewohnte, unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten, was die Unterschiede weiter ausprägte. Die Celtas wurden mehr zur Erzeugung von Frischfleisch und Wurstwaren genutzt, die Iberischen wurden eher zu Speck und anderen, lange haltbaren Produkten verarbeitet.

 

O origem da raça porco preto alentejano


Inzwischen hat das schwarze Alentejano Schwein eine grosse Bedeutung in der Ernährung der Menschen in Portugal erlangt, sei es als Lieferant für Frischfleisch, sei es als Rohmateriallieferant für Wurstwaren, die durch verschiedene Prozesse haltbar gemacht werden und so das ganze Jahr hindurch verbraucht werden können.

Die Alentejanorasse wird in Portugal seit langem authentisch erhalten und wird weltweit wegen ihrer Einzigartigkeit geschätzt. Die traditionelle, extensive Art der Haltung oder die Bio-Aufzucht des Alentejano Schweines, die die natürlichen Nahrungsressourcen der Korkeichenwälder nutzt, zeigt beispielhaft auf, wie heutzutage Tierzucht aussehen sollte: technisch ausgereift, wirtschaftlich machbar, sozial akzeptabel und umweltverträglich. Heute gibt es verstärktes Interesse an diesen Produkten und an der Erhaltung und Verbesserung der Rasse. Das schwarze Alentejano Schwein ist ein “wertvolles Gut, insbesondere in den trockenen Regionen”, wo Kork und Steineichenwälder vorherrschen. Hier weidet es 18 bis 24 Monate lang in absoluter Freiheit in Extensivhaltung. Der Endverbraucher erhält ein schmackhaftes Fleisch von garantierter Qualität. Portugal besitzt die optimalen Voraussetzungen für die Haltung des Alentejano Schweines.

Change your language: